Für unsere Auszubildenden ist es immer wieder bereichernd, über den Tellerrand des eigenen Betriebs hinaus zu schauen. Das ermöglichen wir ihnen. Und so zog es unseren Werkstattlehrer Sadettin Öz mit fünf Auszubildenden der Mittelstufe der Fahrzeuglackierer nach Norwegen, wo sie in Betrieben praktisch gearbeitet haben. Gleichzeitig hat Herr Öz auch eine Art Schulpraktikum absolviert, um sich vor Ort mit norwegischen Kollegen über die Vernetzung von Theorie und Praxis in der Schulausbildung auszutauschen. Mit neuen Erkenntnissen im Koffer kamen die Nordlichter zurück. Die Auszubildenden waren vor allem vom entspannten Arbeitsklima angetan, Sadettin Öz von der norwegischen Teamarbeit. Wenn einer eine Reise tut, dann kann er halt was erzählen.