Projekte, Unterrichtsprojekte

Tschüss, Klischees – beim Girls’Day und Boys’Day 2019

Tschüss, Klischees – beim Girls'Day und Boys'Day 2019

Für Mädchen und Jungen war es ein spannender Einblick in für sie bislang ungewohnte Berufe, für die Unternehmen und Institutionen eine sehr gute Möglichkeit, praxisnah den Nachwuchs zu fördern: Der Girls’ Day und Boys’ Day versammelte wieder für einen Tag Zehntausende Jugendliche, Unternehmen und Institutionen unter dem Motto »Tschüss, Klischees!«.

Quellen: https://www.girls-day.de/ | https://www.boys-day.de/

Auch wir beteiligten uns an der Initiative und boten 28 Mädchen und Jungs die Möglichkeit, Einblicke in Berufsfelder zu erhalten, in denen das jeweils andere Geschlecht noch unterrepräsentiert ist. Und so kamen Schüler*innen der 5.–8. Klasse und aus allen Schulformen zu uns um die liebevoll vorbereiteten Workshops von Herr Niederwipper, Herr Öz, Herr Rathmann und Frau Michels zu besuchen.

Girls'Day und Boys'Day 2019
Die Jungs bei Frau Michels in der Mediengestaltung 

Die Mädchengruppe wurde dafür aufgeteilt in eine Gruppe »Malerinnen« und eine Gruppe »Fahrzeuglackiererinnen«. Die Jungs durften sich mit digitaler Mediengestaltung austoben. Die Workshops waren so konzipiert, dass ein hoher Praxisanteil begreifbar machte, welche Anforderung im entsprechenden Beruf erwartet werden – zumindest grob. Und am Ende konnten die Girls & Boys sogar ihre geschaffenen Produkte mit nach Hause nehmen: Visitenkarten für die Jungs, Schablonierabreiten für die Fahrzeuglackiererinnen und ein Farbtechnikenmemory für die Malerinnen.

Girls'Day und Boys'Day 2019: Den meisten hat der Tag richtig gut gefallen
Den meisten hat der Tag richtig gut gefallen.

Für mich als Lehrerin in einem Berufskolleg mit ausschließlich Schüler*innen der Oberstufe war es eine schöne Erfahrung, in diese jungen, anfangs eingeschüchterten, am Ende auch begeisterten Gesichter zu blicken.

Redaktion: Christine Mai