Alle Artikel in: Projekte

Lehrer Wolfgang Rachl und Schüler*innen des RRBK auf dem CSD 2019

CSD 2019 – Ein Erlebnisbericht

Am Sonntag, den 7. Juli 2019 durften wir fünf gemeinsam als Freunde nicht nur CSD besuchen, sondern dank des Richard-Riemerschmid-Berufskollegs und Herrn Rachls schneller und guter Planung auch aktiv an der Parade teilnehmen. Wir möchten mit euch allen unsere Erlebnisse und Eindrücke dieses aufregenden Tages teilen.

Idahobit 2019

Hand in Hand reloaded- Schulaktion zum IDAHOBIT 2019

Ein Schüler sagte mal im GmG-Unterricht: Demokratie ist kein fester Zustand, sondern ein Prozess! Durch unser deutsches Grundgesetz ist die Demokratie fest verankert und demnach besteht eine relative Kontinuität, dennoch sind die demokratischen Auffassungen ständig im Wandel – besonders in unserer heutigen globalen Welt. Deshalb ist es so wichtig, dass wir uns engagieren, mitmachen, interessieren und nicht die Augen und Ohren verschließen und uns am demokratischen Prozess beteiligen.

Wolfgang Rachl, Ulrike Endt und Dirk Kühlert (von links zwischen unseren Schüler*innen)

Gestaltungsberufskollegs in der Bezirksregierung Köln

Die Dezernate 44 und 45 – zuständig für die Gesamtschule und Gymnasien sowie die Berufskollegs im Regierungsbezirk Köln – hatten die Idee, eine Kunstausstellung in den Fluren der Dezernate zu veranstalten.
Neben dem Richard-Riemerschmid-Berufskolleg beteiligten sich vier weitere Gestaltungsberufskollegs: das Goldenberg-Berufskolleg in Hürth, die Glasfachschule in Rheinbach, das Berufskolleg für Gestaltung und Technik in Aachen sowie das Nelly-Pütz-Berufskolleg aus Düren.

Alkoholpräventionsparcours

»Das letzte Bier war schlecht. Meint mein Kater.«

In Kooperation mit der JugendSuchtBeratungsstelle organisierten unsere Schulsozialarbeiterin Jutta Thamke und die Beratungslehrerinnen Alexandra Mertens und Jessica Nolde einen Alkoholpräventionsparcours der besonderen Art. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Gesundheitswoche Alkohol statt und hatte das Schwerpunktthema „Kein Alkohol am Arbeitsplatz“. Schüler*innen aus der dualen Ausbildung hatten die Möglichkeit anhand eines Ablaufplans verschiedenen Stationen zu durchlaufen. Die Stationen bestanden aus einem Mix von spannenden Mitmachaktionen und der ruhigen persönlichen Auseinandersetzung. Einen großen optischen Anreiz bot das selbsterstellte Quiz in Form einer Bierkastenpyramide. Fragen und Antworten zum Thema Alkohol mussten in den Flaschen erstmal gesucht und gefunden werden. „Und wie war das nochmal mit den Japanerinnen. Vertragen die wirklich weniger Alkohol, weil sie so viel Sushi essen oder liegt es doch am fehlenden Enzym?“  Interessante Fragen, die es dort zu klären gab. Während beim Quiz echtes Wissen gefragt war, setzte die Rauschbrillenstation auf das persönliche Erleben. Das Gefühl der Verunsicherung und der eingeschränkten Kontrolle über Körper und Körperfunktionen war  …

Prakikum Dänemark: Dana Zimmermann

Erasmus+ Mobilität: Dana Zimmermann (AS3M1) in Aalborg / Dänemark

Die ersten Tage im Praktikum waren schon sehr aufregend, denn man macht sich viele Gedanken darüber wie wohl die Menschen sind, wie man mit der Sprache zurecht kommen wird, aber ich habe ziemlich schnell feststellen dürfen, dass hier alle sehr nett sind und immer jemand da ist, der einem weiterhilft. Am Anfang war es eine Herausforderung, vor allem wenn man noch ganz allein ohne Freunde in ein fremdes Land reist, aber so habe ich auch wirklich gelernt meine Sprache zu verbessern und bin sehr froh, dass alle sehr geduldig mit mir waren. Auf der Arbeit ist es insgesamt auch sehr familiär um es so zu formulieren, im Büro ist immer was los es wird viel zusammen gearbeitet. Meine Aufgaben sind insgesamt sehr abwechslungsreich, was sehr angenehm ist, wenn man so viel am Schreibtisch sitzt. Am Anfang haben wir noch viel zusammengearbeitet und mir wurde geholfen mittlerweile nehme ich schon größere Aufgaben eigenständig an wie zum  …