Alle Artikel in: Soziale Projekte

Mentoren für die Flüchtlinge

Mentorenmeeting

Bei der Vorbereitung auf die neu einzurichtende IFK im Schuljahr 2016/17 wurde die Idee eines Mentorensystems realisiert. So konnten bereits Ende des letzten Schuljahres Schülerinnen und Schüler unserer Schule gesucht, aktiviert und gefunden werden, die sich ehrenamtlich als Mentoren und Mentorinnen für unsere IFK-Schüler engagierten. Um die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Arbeit zu unterstützen, Themen anzuregen, Austausch zu fördern und Absprachen abzustimmen, wurde am 06.10.2016 ein großes Mentorenmeeting anberaumt. Hier wurden Mentorenverträge geschlossen, Aufgaben definiert und Evaluationskriterien besprochen, um das Mentorensystem auf ein entsprechendes Anforderungsniveau festzustecken. Von dem ursprünglich sehr hohen Zulauf sind nun noch 24 SuS aus insgesamt vier verschiedenen Bildungsgängen (GTA/ AHR, GTA/ FHR, FOS, BFS) übrig, die sich sehr verbindlich, verantwortungsvoll und engagiert zeigen und für die Unterrichtenden und die IFK-Schülerinnen und Schüler eine große Hilfe sind.

Mentorenkonzept für die IFK wird installiert

Come together am RRBK

Oben: 27. und 30.6.2016:  Das Mentorenkonzept für die IFK wird installiert. Im kommenden Schuljahr 2016 / 2017 wird an unserem Berufskolleg zum ersten Mal eine IFK (Internationale Förderklasse) eingerichtet und Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Irak und Eritrea beschult. Um dieses Vorhaben zu bewerkstelligen haben wir seit April in allen Bildungsgängen nach engagierten Schülerinnen und Schülern gesucht, die eine Integration als Mentorinnen und Mentoren mitbegleiten wollen. Am 27.6. gab es die erste konstituierende Mentorensitzung mit über 50 engagierten Schülerinnen und Schülern aus 6 verschiedenen Bildungsgängen. Für eine erste Kontaktaufnahme begrüßten wir unsere neuen Schülerinnen und Schüler bereits am 30.6.2016 bei uns am RRBK.Das Lehrerteam Beutgen, Krahwinkel, Löhrer, Mai, Kunkel und Rösler und unsere Schulsozialarbeiterin Jutta Thamke wurde dabei tatkräftig unterstützt von unseren frisch titulierten Mentoren. Tatkräftig und mit Händen und Füßen erläuterten sich die multikulturellen jungen Menschen gegenseitig die Formulare und Anträge – die erste Praxiseinheit “Einführung in die deutsche Bürokratie” wurde erfolgreich vermittelt. Der Vormittag  …

Kinder aus Olinda/Brasilien

Projeto Brasil 2015

Im Sommer 2015 möchte das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg in Köln das Projekt „Projeto Brasil 2015“ durch einen 4-wöchigen Schülerarbeitseinsatz gemeinsam mit drei Lehrern und unseren Partnern vor Ort, der NGO „Associação de Capoeira Angola Mãe“ (kurz ACAM), in Olinda /Pernambuco/Brasilien, durchführen.