Alle Artikel in: Schulentwicklung

Schulabbrüche verhindern - Schulabschlüsse ermöglichen

Schulabbrüche verhindern – Schulabschlüsse ermöglichen

In einem Netzwerk arbeiten Schulen aus dem Regierungsbezirk Köln zusammen, die ein Interesse an gemeinsamen Themen haben. Unser Netzwerk wird von einer Grundidee getragen. Es möchte die Einstellung derjenigen stärken, die keine Schülerin und keinen Schüler abschreiben. Nicht das – leider immer noch – lehrertypische Aufzeigen von Fehlern und Grenzen, sondern das positive Bestärken gerade derjenigen Schüler*innen, die mit einem schwierigen Hintergrund in unsere Schulen kommen, macht Entwicklung möglich.

29.11.2017: Weitblick- BuG Netzwerktreffen

29.11.2017: Weitblick- BuG Netzwerktreffen

Nur weil wir jetzt den hochdotierten Schulpreis für eine »Gute und gesunde Schule« gewonnen haben, heißt das nicht, dass wir das Thema jetzt schleifen lassen. Nein! In 2,5 Jahren können und werden wir uns erneut bewerben. Und damit wir bis dahin auf dem Laufenden bleiben, bleiben wir schön am Ball. Am 29.11. nahmen Christine Mai und Martin Kubo aus unserer Projektgruppe »Gesunde Schule« deswegen auch am Netzwerktreffen teil und konnten sich mit verschiedenen Fortbildungsangeboten und Programmen unterschiedlicher Träger vertraut machen. Darüber hinaus gab Herr Mahmut Canbay vom Mut! Theater einen inspirierenden Einblick in seine theaterpädagogischen Übungen. Spielerisch sensibilisiert er hier für Diversität und vermittelt in anschaulichen Rollenspielen, wie interkulturelle Grundlagen gefördert werden können.

Das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg für Gestaltung der Stadt Köln erhält den höchst dotierten Schulpreis (September 2017).

Schulentwicklungspreis »Gute gesunde Schule 2017«

Das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg aus Köln ist mit dem Schulentwicklungspreis »Gute gesunde Schule 2017« der Unfallkasse NRW ausgezeichnet worden. Als Preisgeld erhält die Schule 15.000 €. Der Preis wird an Schulen in Nordrhein-Westfalen vergeben, die die Förderung der Gesundheit besonders in die Entwicklung ihrer Qualität integrieren. Die Initiative der Unfallkasse NRW will damit Schulen für ihre gute Arbeit auszeichnen und die Verbreitung einer guten und gesunden Schulpraxis fördern.

13. Juli 2016 Die traditionelle Abschlussmeditation

Respekt zeigen

Der pädagogische Halbtag im September 2016 im Kontext des Projekts »Gute gesunde Schule« war ein Erfolg. Viele Kolleginnen und Kollegen haben nach einer Fortsetzung verlangt um vertiefend eine Respektskultur am RRBK auszuweiten. Einiges hat sich schon bemerkbar verändert, wie in den Wocheninterviews zu lesen ist. Aber: Nur der stete Tropfen höhlt den Stein. Und deshalb bleiben wir dran. Für den 25.04.2017 ist ein freiwilliger Pädagogischer Dritteltag (13.30-16.30 Uhr) geplant, wo in verschiedenen Workshops konkret an der Umsetzung geplant werden soll.

Netzwerktreffen EGAL 2016

RRBK als Referenzschule zum Netzwerkthema: “Schulabbrüche verhindern- diagnostische Möglichkeiten der schulischen Prävention”

Am 22. Februar 2016 fand an unserem Berufskolleg das erste Netzwerktreffen zu dem o. g. Thema statt. Wir möchten unsere Netzwerkarbeit als Referenzschule nämlich intensivieren und neu ausrichten. Aus diesem Grund suchen wir Anregungen und Partnerschulen, mit denen wir in einem Netzwerk weiter oder zusammenarbeiten könnten. Das Thema unregelmäßige Schulbesuche und vorzeitiger Schulabbruch, welches wir bereits in den Projekten EGAL (intern) und CSE (international) bearbeiten, beschäftigt auch andere Schulen gleichermaßen. Gemeinsam beschäftigt uns die Frage, wie wir die Schulabsenzen, das häufige Schwänzen und Schulabbrüche verhindern können. Welche Gründe gibt es, dass Schülerinnen und Schüler ihre Schullaufbahn abbrechen? Welche Faktoren können wir als Schule beeinflussen? Wir werden uns mit Fragen der Diagnose und Früherkennung beschäftigen, danach fragen, auf welche Faktoren wir als Schule Einfluss nehmen und mit welchen Kooperationspartnern wir zusammenarbeiten können.